Psychosomatik oder Psychomechanik? (Stand Februar 2024)

Psychosomatik geht von einer gegenseitigen Beeinflussung von Psyche und Soma aus, ohne jedoch die konkreten Zusammenhänge exakt benennen zu können.

Psychomechanik kennt die von uns entdeckten, festen Zusammenhänge zwischen Mikrokontexten der Wahrnehmung und bestimmten Muskelkontraktionen, mit ihren tatsächlich mechanischen Einflüssen auf Psyche und Soma. Durch dieses Wissen lassen sich gegenseitige Beeinflussungen exakter klären und auch korrigieren, falls erwünscht. Wir CoreReinformer kennen aus unseren Forschungen bereits viele solcher direkter konkreter Zusammenhänge. Da es ein riesiges neues Forschungsfeld ist, kennen wir bei weitem noch nicht alle. Doch es werden fast täglich mehr.

Ein schönes Beispiel für konkrete Zusammenhänge ist auf dieser Webseite beschrieben, in dem Artikel „Autotausch „heilt“ heftiges Würgen beim Zähneputzen“.