Impulskontrolle Psychosomatik (Stand Februar 2024)

Es gibt da diese Menschen, die von einer Sekunde zur nächsten völlig unkontrolliert ausrasten können. Jeder kennt mindestens einen solchen Menschen. „Eigentlich“ sind es meist sehr freundliche und umgängliche Menschen mit einem gesunden Ehrgeiz. „Eigentlich“ recht angenehme Zeitgenossen, wären da nicht diese speziellen Situationen.

Ich möchte dieses „Phänomen“ hier aus unserer CoreReinformer Sichtweise erläutern und dabei einen Blick auf die hauptursächlichen Kontaktmarker werfen. Eine Erläuterung der Ursachen für die sehr starke Belastung der beteiligten Kontaktmarker werde ich hier auslassen.

Die auslösende Situation ist immer eine ähnliche Situation. Die Person will jetzt etwas (machen, haben, erreichen o. ä.). Dies ist aus irgendeinem Grund in diesem Moment unmöglich. Dabei ist es nebensächlich, ob es ursächlich um eine Tafel Schokolade beim Einkaufen, die Beziehung zu einem Partner, das Gespräch mit einer bestimmten Person oder das Durchführen einer Reparatur oder x-beliebig anders geht.

Wenn wir etwas wollen, es sogar heiß begehren, ist ein Kontaktmarker im Spiel, den wir „wofür du brennst“ nennen. Die zugehörige Muskelkontraktion mit ihrem Sammler ist mittig auf der Brust. Er ist durch ein inneres Brennen oder Glühen bemerkbar. Das Brennen dieses Kontaktmarkers wird regelmäßig auch als Liebe interpretiert. Gleichwohl ist es „nur“ der unbedingte Wunsch, etwas erreichen zu wollen. Wer dieses Brennen schon einmal bewusst gespürt hat, weiß, welchen Antrieb es entfesseln kann.

In diesen speziellen Situationen ist es aus irgendeinem Grund unmöglich dem Antrieb zu folgen. Sei es, weil jemand sagt: „du hast genug Süßigkeiten“ oder „Nein“ oder „Jetzt nicht“ oder man findet einfach das benötigte Werkzeug nicht oder was auch immer.

Dadurch wird der Kontaktmarker „Jetzt nicht“ aktiviert. Auch dieser löst mit seiner -Muskelkontraktion ein starkes Brennen aus, auch dieser Kontaktmarker sitzt fast mittig auf der Brust. Meistens haben beide Kontaktmarker ursprünglich einen leichten seitlichen Versatz, so dass sie sich nur teilweise überdenken. Jedoch gibt es einige Menschen, bei denen sie sich vollständig überdecken. Zusätzlich werden beide Kontaktmarker durch die unterbewusste Auflastung stärker und größer. So kann sich eine vollständige Überdeckung auch erst im Laufe des Lebens ergeben.

Durch dieses kräftige Brennen wird die Wut zweier weiterer sehr starker Kontaktmarker initiiert. Diese werden beide in den allermeisten Situationen, unterbewusst mit aufgelastet, in denen die bereits Genannten unterbewusst aufgelastet werden. Es sind die Kontaktmarker Ohnmacht/Hilflosigkeit und Ablehnung. Ohnmacht/Hilflosigkeit sorgt dabei für die kurze Atempause mit folgendem tiefen Luftholen, bevor der Feuerball der Ablehnung es endgültig eskalieren lässt. Beide Marker zusammen beanspruchen für ihre Lagerstätten fast den gesamten Brustraum.

In diesem Moment erwecken die betroffenen Menschen recht häufig den Eindruck ferngesteuerter Marionetten. Völlig falsch ist dieser Eindruck auch nicht, ihr bewusstes Denken und Handeln ist für wenige Sekunden blockiert und nur noch Beifahrer der unterbewusst durch ihre Emotionen gesteuerten Aktion. Es ist sogar möglich, dass ihre bewusste Wahrnehmung hilflos und verzweifelt der eigenen Aktion zuschaut, ohne eine Möglichkeit zu haben, Eingreifen zu können.

Externe Hilfe durch Deeskalationskommunikation ist in solchen Situationen empfehlenswert.